Zusätzliche Inhalte

Von sportlichen Inhalten bieten wir Ihnen: einen Tennisplatz, Fußball-Kleinfeld, Tischtennistisch, Schwingkegelbahn. Sie können auch Fahrräder ausleihen und die Kleinen können am Spielplatz zusammen mit ihren Eltern in grüner und gesunder Umgebung spielen. Die Nähe zum Wald mit ca. 150 Wildtieren (Hirsche, Schaufelhirsche, Rehe, Hirschkühe…) machen Moslavačka priča so besonders. Der Lehrpfad wird Sie mit Pflanzen und Tieren unseres Waldes Gaj vertraut machen.

Schönes Wetter und gute Gesellschaft sind die perfekte Kombination für ein Fußballspiel. In der Nähe des Fischteichs Moslavačka priča sind zwei Fußballfelder. Versammeln Sie eine Mannschaft, nehmen Sie einen Ball und los geht´s…

Der Tennisplatz mit künstlichem Gras befindet sich zwischen zwei Fußballfeldern in der Nähe des Fischteichs. Tennis kann auch nachts gespielt werden, da wir Scheinwerfer haben. Suchen Sie sich einen Spielpartner aus und das Spiel kann beginnen.

Unsere jüngsten Gäste können die Zeit auf dem Spielplatz neben dem Jagdhaus „Moslavačka priča“ verbringen. Die Schaukel, der Trampolin und die Rutsche werden Ihren Kindern sicherlich ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Außer dem Spielplatz können die Kinder in Anwesenheit ihrer Eltern auch eine Bootsfahrt am Fischteich machen.

Ein Wald ist eine sehr gute Wahl zur Erholung und zum „Batterien aufladen“ für die kommenden Tage. Während des Spaziergangs können Sie Schaufelhirsche, Hirsche, Rehe und Hirschkühe treffen. Verschiedene Vögel und Frösche sind nur einige der zahlreichen Waldbewohner des Waldes „Gaj“. Vergessen Sie Ihr Fotoapparat nicht und nehmen Sie einige der schönsten Waldmomente auf.

Wissen Sie, dass MOSLAVAČKA PRIČA neben einem Bezirksradweg liegt? Dass das Radfahren bei uns immer populärer wird? Dass es in Moslavina einige Verbände gibt, die für den Radtourismus werben und dass es in unserer Umgebung zahlreiche Veranstaltungen und Rennen während des ganzen Jahres gibt?
Ja, genau… und wir werden es Ihnen ermöglichen, dass Sie Moslavina auf zwei Rädern kennenlernen, in dem Sie während Ihres Aufenthalts Fahrräder ausleihen und in die Abenteuer und Erforschen unseres Moslavina Gebiets rutschen.

Der Geschichte nachgehen – Für alle Fans von historischen Sehenswürdigkeiten

n der Nähe von Maslavačka priča, auf dem Berg Moslavačka gora, befinden sich zwei spätmittelalterliche Städte. Die Altstadt Jelengrad aus dem 13. Jahrhundert, liegt an den südwestlichen Hügel von Moslavačka gora, etwa 11 Kilometer nordöstlich von Moslavačka priča. Es liegt an der rechten Seite des des Bachs Jelenski potok, über den Tal, durch welchen, nach Meinung zahlreicher Autoren, eine Straße verlief, welche die Altstadt Moslavina und Garić-grad mit der naheliegenden Stadt Košutgrad verbunden hat. Die Altstadt Jelengrad liegt an einem länglichen Hochland auf der Achse Osten-Westen, von dem umgebenden Graben erhoben. Die Außenwände der alten Stadt wurden nach der Landschaftsmorphologie gebaut, ein deutlich ausgedehntes Viereck mit leicht gestrichelten Linien.

Lesen Sie HIER mehr darüber

Die St. Maria Magdalena Kirche in Čazma ist eine romanische Kirche aus dem Anfang des 13. Jahrhunderts. Es handelt sich um ein dreischiffiges Gebäude in Form eines Kreuzes mit zwei Glockentürmern. Es ist das älteste religiöses Denkmal in der Gespanschaft Belovar-Bilogora und ein hochwertiges Denkmal dazu. Die ursprüngliche romanische Kirche wurde 1232 im Zentrum von Čazma beendet, wo eine sehr wichtige Wegkreuzung war. Die Kirche wurde zerstört, besonders in der Zeit türkischer Eroberungen, als der türkische Pascha Ulama Beg durch Čazma im Jahr 1544 plünderte. 1995 begannen die Forschungen und die Renovierung, die immer noch dauert.

Für mehr Informationen besuchen Sie den Tourismusverband der Gespanschaft Bjelovar-Bilogora.

Garić Grad ist neben Medvedgrad eine der ältesten mittelalterlichen, kroatischen befestigten Städte in Nordkroatien. Im Jahr 1256 ließ sie der Ban Stjepan Šubić bauen. 1295 war sie das Zentrum der alten Pfarrei und hat sehr oft ihre Eigentümer geändert. Im Jahr 1544 haben die Osmanen die Stadt Garić und das Kloster mit der St. Maria Kirche erobert und zerstört. Garić liegt mitten im Gebirge Moslavačka gora in der Nähe von Podgarić. 1544 war Garić verlassen, nachdem die Stadt von den Osmanen verwüstet wurde. Seit dieser Zeit bis jetzt sind von der Stadt Garić nur Ruinen erhalten und sie sind ein beliebter Ausflugsort. In Garić grad wurden zahlreiche und verschiedene archeologische Gegenstände (in Dauerausstellung im Museum Moslavina Kutina) gefunden. Sehr attraktiv und wertvoll ist das Dekor des Königsofens, für das angenommen wird, dass es aus der Zeit, in der Siegmund Luxemburger herrschte, stammT.

Alle anderen Sehenswürdigkeiten in der Nähe des Grundstücks können Sie im Touristenverband der Stadt Kutina finden.

Der Lehrpfad

Der Lehrpfad „Gaj“ ist eine einzigartige Darstellung von Pflanzen- und Tierschätzen, die uns umgeben und die diese Welt so schön machen. Durch das Kennenlernen der Natur erfahren wir eigentlich wer wir sind.

Der Lehrpfad Gaj (Mala Ludina) ist 2400 m lang. Am Lehrpfad sind neun Stationen mit Lernschildern.

Die Besonderheit dieses Lehrpfads liegt darin, dass trotz relativ kleiner Fläche, über die sie verläuft, sehr viele Pflanzen- und Tierarten gezeigt werden. Die meisten Pflanzen- und Tierarten, die im Lehrpfad dargestellt sind, gehören zu den autochthonen oder nativen Arten, dh. ihr Dasein hier ist ausschließlich das Ergebnis natürlicher Prozesse ohne menschlicher Mitwirkung.

Der Lehrpfad ermöglicht Ihnen, Wildtiere kennenzulernen, die schon seit jeher hier in Moslavina wohnen: Hirsche, Rehe, Wildschweine. Dieses Gebiet bewohnen auch andere Waldbewohner wie: Füchse, Wildhasen, Dachs, Wiesel, Igel, Eichhörnchen. Außer diesen, bearbeitet der Lehrpfad auch einige eingetragene fremde Tierarten und eine davon ist der Schaufelhirsch.

Außer Säugetieren gibt es hier zahlreiche Vogelarten. Von Raubvögeln leben hier: Falken, Bussard, Turmfalke und Eule (Ohreule). Singvögel sind ebenfalls sehr vertreten: Kohlmeise, Finken, Rotkehlchen, Kleiber. In wassernahen Gebieten wohnen Reiher und Eisvögel.

Von Amphibien finden wir hier den braunen Waldfrosch und den Laubfrosch und von Kriechtieren die Sumpfschildkröte und die Ringelnattern.

Die Pflanzenarten sind sehr verbreitetn und von größter Bedeutung sind: Stieleiche und Schwarzerle von Bäumen, sowie Weißdorn, Schlehe, Haselbusch und Holunder von Büschen.